Teilnahme / Kosten

Die Teilnahmemöglichkeiten sind für das Einstiegs- und Standardmodul unterschiedlich gestaltet.


Für das Einstiegsmodul

  • ist eine Teilnahme grundsätzlich jederzeit möglich. Für das Erhebungsjahr 2018 sollte die Teilnahme bis spätestens Dezember 2019 erfolgen.
  • ist keine gesonderte Teilnehmererklärung oder ein Vertragsabschluss notwendig.
  • erfolgt die Datenerhebung mit einem Excel-Fragebogen oder online.
  • erfolgt die Datenverarbeitung, genauso wie beim Standardmodul, nach den strengen Grundsätzen der Projektträger, d. h. Freiwilligkeit und Anonymität der einzelnen Daten und Kennzahlen wird garantiert.
  • erhält der teilnehmende Abwasserentsorger nach Datenvalidierung zeitnah einen aussagekräftigen, individuellen Abschlussbericht.
  • gibt es die optionale Möglichkeit an einer Projektsitzung gemeinsam mit anderen Betreibern teilzunehmen
  • ist die Teilnahme unentgeltlich. Der Teilnahmebetrag wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz übernommen.


Für das Standardmodul

  • sollte die Teilnahme bis spätestens Juli/August 2019 erklärt werden
  • kann die Teilnahme grundsätzlich von allen Einrichtungen, unabhängig von der Unternehmensgröße, beauftragt werden.
  • erfolgt die Projektbeteiligung über einen separaten Vertragsabschluss, in dem neben der Standardteilnahme auch weitere optionale Leistungen (z. B. Gremienpräsentation) vereinbart werden können.
  • erfolgt das Datenmanagement ausschließlich über die aquabench-Online-Plattform.
  • erhält das jeweilige Unternehmen, wie bisher, nach einer entsprechenden Datenvalidierung einen aussagekräftigen Abschlussbericht.
  • sind Projektsitzungen, auf denen die Ergebnisse analysiert werden, enthalten.
  • sind die Kosten für die Teilnahme am Standardmodul in nachfolgender Tabelle dargestellt. Alle Teilnehmer, die sich für das Standardmodul entscheiden, erhalten vom Umweltministerium größenabhängig einen Zuschuss zwischen 500 € und 700 €.