Teilnahme / Kosten

Die Teilnahme am Projekt und die damit verbundenen Kosten

Die Teilnahme beginnt grundsätzlich mit der Datenerhebung. In dem Zeitraum, der für die Datenerhebung vorgesehen ist, ist ein Einstieg in das Projekt jederzeit möglich:

Einstiegsmodul: Ende Juni 2017 – Ende November 2017
Standardmodul: Ende Juni 2017 – Ende September 2017

Für das Einstiegsmodul

  • ist keine gesonderte Teilnehmererklärung oder ein Vertragsabschluss notwendig.
  • erfolgt die Datenerhebung mit einem Excel-Fragebogen oder online.
  • erfolgt die Datenverarbeitung, genauso wie beim Standardmodul, nach den strengen Grundsätzen der Projektträger, d. h. Freiwilligkeit und Anonymität der einzelnen Daten und Kennzahlen wird garantiert.
  • erhält der teilnehmende Abwasserentsorger nach Datenvalidierung zeitnah einen aussagekräftigen, individuellen Abschlussbericht.
  • ist die Teilnahme unentgeltlich. Der Teilnahmebetrag wird vom Bayerischen Staats-ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz übernommen.


Beim Standardmodul, das grundsätzlich von allen Einrichtungen beauftragt werden kann, erfolgt die Projektbeteiligung über einen separaten Vertragsabschluss, in dem neben der Standardteilnahme auch weitere optionale Leistungen (z. B. Gremienpräsentation) vereinbart werden können. Das Datenmanagement erfolgt hier ausschließlich über die aquabench-Online-Plattform. Das jeweilige Unternehmen erhält, wie bisher, nach einer entsprechenden Datenvalidierung einen aussagekräftigen Abschlussbericht. Projektsitzungen, auf denen die Ergebnisse analysiert werden, runden das Projekt inhaltlich ab.

Die Kosten für die Teilnahme am Standardmodul sind in nachfolgender Tabelle dargestellt. Alle Teilnehmer, die sich für das Standardmodul entscheiden, erhalten vom Umweltministerium größenabhängig einen Zuschuss an den Kosten. Der Zuschuss je Teilnehmer beträgt für Unternehmen die weniger als 5.000 EW entsorgen 700,- EUR und für alle anderen Unternehmen 500,- EUR. Bei den in der Tabelle angegebenen Kosten wurde der Zuschuss noch nicht abgezogen.

Gewinnmöglichkeit: Für die 2017 beginnende 6. Projektrunde stiftet die „Initiative pro Kanal“ erstmals einen Preis, der über ein Losverfahren vergeben wird. Hierbei nehmen die Teilnehmer an der
6. Projektrunde am Losverfahren teil. Die Preisvergabe wird dann auf der Abschlussver-anstaltung vorge-nommen.